Pizza backen – Neue Ideen für Herzhaftes vom Blech

Diane Dittmer: Pizza backen – Neue Ideen für Herzhaftes vom Blech Südwest Verlag München 2011, Hardcover-Buch mit 64 Seiten plus zwei runde Backbleche mit je 24cm Durchmesser, 16,99 €

Bei Amazon bestellen: Diane Dittmer: Pizza backen – Neue Ideen für Herzhaftes vom Blech

„Pizza machen ist nicht schwer, Rezepte erfinden dagegen sehr…“ So oder so ähnlich könnte man die Intention beschreiben, mit der Autorin und Foodstylistin Diane Dittmer sich ans Werk gemacht haben muss, um aus ihrem Pizzabackbuch etwas ganz Besonderes zu machen. Soviel sei verraten: Es ist ihr gelungen, wenn auch mit ein paar kleinen Schönheitsfehlern. Doch der Reihe nach.

Zunächst einmal muss man die Ideengeber des Südwest Verlages für Ihren Einfall loben, eine Buchreihe heraus zu bringen, in der dem eigentlichen Back- oder Kochbuch zusätzlich eine nützliche Utensilie zur Umsetzung der im Buch enthaltenen Rezepte beigefügt ist.

Auf diese Weise wurde bereits ein Backbuch mit Muffins Blech, ein Pralinenbuch mit niedlichen Förmchen und ein Raclette Buch mit passenden Pfännchen heraus gebracht. Nun also auch ein Pizzabackbuch mit damit harmonierenden runden Pizzablechen, welche sich hervorragend für die Umsetzung der Rezeptideen verwenden lassen.

Das Pizzabuch ist im quadratisch praktischen 21cm x 21 cm Format gehalten und beinhaltet insgesamt 31 unterschiedliche salzige und sogar süße Pizza-Ideen für Fleisch-, Fisch- und Gemüse- beziehungsweise Obstliebhaber. Genauer gesagt, 15 Pizzen mit Fleisch, neun mit Gemüse oder Obst und sieben mit Meeresgetier.

Zu Beginn des Buches gibt es auf zwei Doppelseiten zunächst eine kurze Einführung mit der Geschichte der Pizza, ihrer unterschiedlichen Erscheinungsweisen in diversen europäischen Ländern sowie in den USA und einer kleinen Warenkunde zum Thema Pizzaherstellung. Anschließend wird auf unterschiedliche Teigvarianten, die Herstellung der Tomatensauce sowie auf verschiedene Käsevarianten für den krönenden Abschluss einer jeden Pizza eingegangen. Die letzte Einführungsseite ist verschiedenen Tipps und Tricks für die optimale Pizzaherstellung gewidmet.

Danach geht es auch schon sofort mit dem Kapitel „Pizza & Co. mit Gemüse“ los, das am Ende das „Spezial: Süße Pizzen“ beinhaltet. Jedes Rezept – immer konzipiert für genau zwei Bleche – besteht aus einer roten Zutatenliste inklusive Angaben zur Zubereitungszeit, einer übersichtlichen 1.-2.-3. Anleitung und einem ganzseitigen Bild vom Resultat. Vom „Rosmarin-Oliven-Fladen“ über „Kürbispizza“ bis hin zur süßen „Schoko-Himbeer-Pizza“ wird man mit zum Teil wahrlich exotischen Pizzaideen verwöhnt.

Teilweise sind mir die Ideen sogar schon ein wenig zu exotisch, denn mit einer „Feigenpizza“ oder auch einer „Nektarinenpizza“ kann ich persönlich nicht wirklich etwas anfangen. Das allerdings ist natürlich auch Geschmackssache. Was ich dagegen wirklich etwas problematisch fand waren fehlende Erklärungen zu bestimmten Zutaten. Ein kleiner Tippkasten, in dem nachzulesen wäre, wo man die Paprikapaste Ajvar für die „Schafskäsepizza“ bekommen kann und was genau Portulak und Manchego sind, hätte mir sicherlich weiter geholfen.

Ansonsten waren die Pizzen in jedem Falle in tollen Kombinationen zusammengestellt und am besten zu beschreiben mit „mal was anderes“. Dies setzt sich auch im zweiten Kapitel „Pizza & Co. mit Fleisch“ fort. Ob „Beefsteakpizza“, „Würzige Pilzpizza“ oder auch „Orientalische Spinatquiche“, die Pizzen sehen nicht nur alle sehr lecker aus, sie sind auch wahrlich etwas Besonderes, das man gerne einmal ausprobiert. Bei den Rezepten habe ich mich lediglich einmal gefragt, ob man Yufkateig wohl in türkischen Geschäften kaufen kann. Auch hier hat mir ein kleiner Tipp am Seitenrand des entsprechenden Rezeptes gefehlt.

Im dritten Kapitel „Pizza & Co. mit Fisch und Meeresfrüchten“ waren die Rezepte allesamt gut nachvollziehbar, und selbst die nicht unbedingt zur Gattung Pizza gehörigen „Mini-Lachs-Snacks“ eine absolut leckere Idee. Mein unbedingter Probiertipp aus diesem Bereich: „Zucchinipizza mit Calamari“. An das Fischkapitel schließt sich zum Abschluss des Buches noch ein übersichtliches Rezeptregister an.

Alles in allem ein wirklich gelungenes Pizzabackbuch mit vielen originellen und probierenswerten Rezepten. Pizzaliebhaber, die das Besondere mögen, sind mit dieser Buch/ Backblech-Kombination wirklich bestens bedient.

8 von 10 Sternen