Mit den besten Rezepten aus "Wünsch' Dir Sass!"

Mit den besten Rezepten aus "Wünsch' Dir Sass!"

Rainer Sass: Das Kochbuch – Mit den besten Rezepten aus „Wünsch‘ Dir Sass!“ Zabert Sandmann Verlag München 2010, 248 Seiten, 19,95 Euro

Bei Amazon bestellen: Mit den besten Rezepten aus Wünsch' Dir Sass!

Wenn man einen Koch mit dem Norddeutschen Rundfunk in Verbindung bringt, dann ist das seit mittlerweile über 25 Jahren ganz klar Rainer Sass. Dabei ist Sass gar kein gelernter Koch, sondern hauptberuflich selbstständiger Versicherungskaufmann. Aber seine Liebe zu guter Küche und zum Experimentieren am Herd brachten ihn dazu, mehrere Hospitanzen bei Sterneköchen wie Eckart Witzigmann und Hans-Peter Wodarz zu absolvieren und sich so selbst bei der eigenen Kochkunst immer weiter zu entwickeln. Sein Wissen und sein Können gibt er in eigenen Rubriken bei NDR-Sendungen wie „DAS!“ gerne an die Zuschauer weiter. Auch das halbstündige Sendungsformat „Wünsch‘ Dir Sass!“ ist solch eine Servicesendung, entwickelt vom NDR und Sass für das norddeutsche Fernsehpublikum.

In jeder Sendung besucht Rainer Sass einen Zuschauer, der sich vorab mit einem speziellen Menüwunsch bei der Redaktion beworben hat. Sass und der Zuschauer bereiten in der Küche des Gastgebers dann die jeweiligen Speisen gemeinsam zu und lassen den Fernsehzuschauer mit viel Spaß daran teilhaben. Bei diesen kulinarischen Zusammentreffen entstehen häufig vollkommen neue Menükreationen, die die Redakteure der Sendung gesammelt haben. Aus den besten Rezeptideen ist nun „Das Kochbuch“ entstanden.

Mehr als 350 Rezepte von Vorspeisen über Gemüse, Suppen, Fisch und Fleisch bis hin zu Desserts. Bei den meisten Speisen ist im Buch allerdings leider nur das Rezept ohne ein großes oder zumindest ein kleines Menübild zu finden. Das wiederum hat jedoch natürlich den Vorteil, dass eine große Zahl von in den Sendungen zubereiteten Gerichten im Buch untergebracht werden konnte. Trotzdem ist dies durchaus ein kleiner Minuspunkt. Nur einige wenige ganzseitige Bilder zeigen also einen kleinen Teil der leckeren Kreationen, die bei den kreativen Zusammenkünften heraus gekommen sind.

Die Rezepte selbst sind mit übersichtlicher Zutatenliste versehen und durch die durchnummerierten Schritte leicht nachzuvollziehen. Leider wird nicht erwähnt, aus welcher Sendung (Datum oder Thema) sie im Einzelnen genau stammen. Den einen oder anderen Zuschauer, der mit Sass gemeinsam vor der Kamera stand, hätte eventuell auch der eigene Name neben „seinem“ Gericht gefreut. Was mir überdies nicht gerade positiv ins Auge gefallen ist, ist die Tatsache, dass das Vorwort nicht von Rainer Sass selbst stammt, sondern von Frank Beckmann, seines Zeichens Programmdirektor des NDR Fernsehens. Ob nun der autodidaktische Kochliebling des Nordens selbst kein Vorwort schreiben wollte oder aber der NDR dies von vorn herein unterbunden hat erfährt der Leser leider nicht. Schade, denn die Sendung lebt schließlich vorwiegend von ihrem Star und seinen Zuschauern.

Außerdem hat man als Interessierter beim bloßen Anblick des Kochbuchcovers natürlich den Eindruck, dass einen hier ein fröhliches Kochbuch von und mit Rainer Sass sowie seinen Zuschauergästen erwartet. Leider Fehlanzeige! Für die im Buch versammelten kreativen Einfälle in Sachen Kochkunst gibt es aber immerhin noch ein paar Pluspunkte.

5 von 10 Sternen