Meine mediterrane Küche

Meine mediterrane Küche

Vincent Klink: Meine mediterrane Küche Gräfe und Unzer Verlag München 2010, 192 Seiten, 19,99 Euro

Bei Amazon bestellen: Meine mediterrane Küche

In Sachen Kochkunst ist Vincent Klink nicht nur ein wahrer Meister seines Faches, sondern auch über verschiedene öffentlich-rechtliche Fernsehkanäle ein ebenso guter, wie virtuoser Vermittler seines Tuns. Zuschauer des SWR kennen den Stuttgarter Sternekoch von seiner Sendung „Kochkunst mit Vincent Klink“, alle übrigen haben immer donnerstags beim ARD Buffet das Vergnügen mit ihm.

Klink, der seit 1991 in der schwäbischen Landeshauptstadt das Restaurant „Wielandshöhe“ betreibt, wurde für seine kulinarischen Köstlichkeiten mit einem Stern und 16 Punkten im Gault Millau ausgezeichnet. Trotz der Auszeichnungen ist er ein sympathischer Zeitgenosse geblieben, der zudem zusammen mit seinem literarischen Freund und Kollegen Wiglaf Droste das kulinarisch-literarische Magazin „Häuptling eigener Herd“ herausgibt.

In seinem neuen Buch „Meine mediterrane Küche“ widmet er sich in fünf der Menüfolge angepassten Kapiteln der von ihm hoch geschätzten leichten Küche des Mittelmeerraumes und lädt seine Leser dazu ein, die sonnig köstlichen Genüsse dieser Region vermischt mit der von ihm zelebrierten Kochkunst etwas besser kennenzulernen.

Angefangen bei leichten Vorspeisen, wie Salaten und Suppen über Reis- und Nudelgerichte sowie Fisch und Fleischvariationen bis hin zum krönenden Abschluss eines guten Essens, dem Dessert. Dabei macht im gesamten Buch nicht die Masse der Rezepte den Reiz aus, sondern vielmehr die detaillierte, mit vielen Tipps und Fachwissen angereichte Umsetzung der dargebotenen Speisen.

Als wahrer Kochkünstler weiß Klink neben der reinen Kochanleitung auch stets das eine oder andere Anekdötchen aus seinen Alltag zu berichten und würzt so die vorwiegend italienisch und französisch daher kommenden Gerichte noch zusätzlich mit seinem ganz besonderen Charme. Für die Umsetzung der Speisen werden zudem nur ausgesuchte Zutaten, wie süße Tomaten, sonnenverwöhnte Kräuter, wohlschmeckende Zitrusfrüchte sowie an Sonne, Strand und Urlaub erinnernde Oliven beziehungsweise Artischocken verwendet. Edle Jakobsmuscheln kommen bei Vincent Klink ebenso auf den Tisch wie feinwürzige Rouladen vom Ochsenrücken und unvergleichlich geschmackvolle Cassisfeigen mit Champagnerparfait.

Zum Ende des Buches bekommt der Leser Anregungen für nach Jahreszeiten geordnete Menüabfolgen, die aus den einzelnen Rezepten zusammengestellt wurden.

Fazit: Bei Vincent Klink macht das Wort „Kochkunst“ seinem Namen in der Tat alle Ehre. Die vorgestellten Rezepte zielen in erster Linie nicht auf die bloße Sättigung des Verzehrenden ab, sondern lassen ihn mediterrane Genüsse in höchster Vollendung mit allen Sinnen erleben. Bei diesen Gerichten ist bereits die Vorbereitung schon ein kleines Fest und so sollten die fertigen Speisen auch genossen werden. Ein wunderbares Buch für all jene, die die hohe Kunst des Kochens mit allen Sinnen erlernen oder die ihr Repertoire um den Bereich der mediterranen Küche erweitern wollen.

10 von 10 Sternen